Männer Make-up für Fotoshootings

Make-up ist für professionelle Fotos bei Männern ebenso wichtig wie für Frauen, um das Erscheinen von Unreinheiten, Rötungen und vergrößerten Poren zu kaschieren, sowie Glanzstellen abzudecken. Das Ziel liegt bei den Herren generell eher darin ausgeschlafen, fit und vor allem gepflegt auszusehen. Im Rahmen eines Fotoshootings für seine Musik Website, hat sich mein Freund Samuel netterweise bereit gestellt um das bei dieser Gelegenheit mal beispielhaft an ihm zu zeigen.

Vorher


 

Prep:

Beim Männer Make-up findet die überwiegende Arbeit eher in den Vorbereitungen und Pflege statt.

Zuerst wurden Samuels Augenbrauen auf überflüssige Haare geprüft und gestutzt. Da er seinen Bart gerne behalten möchte, habe ich ihn auf einen gepflegten 3 Tage Bart getrimmt. Seine Haut, die durch die Winterkälte ausgetrocknet war, habe ich zuerst mit dem PMD behandelt (ein Peeling würde hier auch helfen) und dann eine intensive Feuchtigkeitscreme aufgetragen und einwirken lassen. Die trockenen Hautschüpchen zu entfernen ist besonders wichtig, weil man deren Erscheinung durch das Make-up leider nur noch verstärken und somit auf den Fotos noch viel eher sehen würde.

Nachher


Make-up:

Nachdem die Haut nun schön gepflegt ist, geht es weiter zum Make-up. Hier habe ich zuerst einen Primer aufgetragen, der verwendet wird um Poren weniger sichtbar und Make-up länger haltbar zu machen. Im nächsten Schritt wird die Foundation aufgetragen, die ich auf dem Handrücken mit seiner Gesichtscreme vermischt habe um sie an den Stellen, wo Rötungen zu sehen sind, stärker anzuwenden und in Richtung Bart eher mehr von der Creme zu verwenden. Bei Männern ist es hier besonders wichtig, nicht die Ohren zu vergessen, weil sie oft gerötet sind. Um ihn wach und frisch aussehen zu lassen, habe ich unter seinen Augen einen helleren Concealer getupft und ein transparentes Gel auf die Wimpern aufgetragen, was den Blick noch einmal öffnet. Das gleiche Gel wurde für die Augenbrauen benutzt, damit sie an Ort und Stelle bleiben.

Dann habe ich  ihm mit einem feuchten BeautyBlender Schwamm über das Gesicht getupft, damit das Make-up nicht zu schwer wirkt. Die Lippen habe ich mit einem matten Lippenbalsam gepfegt. Damit seine Haut nicht fahl oder flach wirkt, wurden seine Konturen durch ein dunkles Puder verstärkt. Dieses wird bei Männern, im Unterschied zu Frauen, dort aufgetragen wird, wo die Sonne die Haut zuerst bräunen würde, also auf der Mitte der Stirn und über die Nase, auf Wangen, Kinn und etwas auf den Ohren. Zu guter Letzt wurden Stirn, Nase und Wangen mit einem transparenten Puder abgedeckt, damit er auf den Fotos nicht unschön glänzt. Die Haaren wurden mit etwas Wax gestylt.

Verwendete Produkte:

PMD, Microdermabrasion

Tweezerman, Pinzette

Braun, Haartrimmer

Cerena, Haarschneidescheere

BeautyBlender, Schwamm

Zoeva, Pinsel

Balea, mattierendes Haarwax

Nivea, milde Tagescreme für Männer

Benefit, Primer

Bobbi Brown, Stick Foundation

Rimmel, Wake Me Up Concealer

Rimmel, transparentes Puder

Benefit, Bronzing Puder

Essence, transparentes Augenbrauen- und Wimperngel

Nuxe, Lippenpflege



Hier seht ihr die Ergebnisbilder des Fotoshootings:

 

Weitere Bilder von Samuel und vor allem seine Musik findet ihr auf: http://www.samuelbos.de/ oder https://www.facebook.com/samuel.bosss

 

Die wirklich sehr gelungen Bilder stammen von Tom Kowalzik. Wer sich seine Fotografien ansehen, selbst Modell stehen möchte oder vielleicht schöne Bilder oder auch ein Fotoshooting zu Weihnachten verschenken möchte, findet alle nötigen Infos unter https://www.facebook.com/DichKnipser/?fref=ts oder direkt auf seiner Website http://dich-knipser.de/

 

Ich hoffe euch hat dieser Beitrag gefallen, wenn ja, würde ich mich sehr über einen Kommentar freuen. Wie findet ihr die Vorher/ Nachher Bilder und was haltet ihr generell von Make-up bei Männern?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0