Urban Decay Naked Paletten - Review

Unter Bloggern, Visagisten und überhaupt Make-up Liebhabern :-) sind die Naked Paletten von Urband Decay seit Jahren bekannt wie ein bunter Hund! Es gibt insgesamt 3 Stück davon und dazu seit neuestem die sogenannte "Naked Smokey Palette". Grund genug um sie euch mal vorzustellen.

 

Warum der Name Naked? Bekannt war die Marke Urban Decay nämlich ursprünglich eigentlich für ihre knallig, bunt leuchtenden Farben (Review dazu kommt bald). Mit der Naked Reihe haben sie zum allerersten mal neutrale, tragbare Farben für die Allgemeinheit auf den Markt gebracht - daher naked/ nackt. Abgesehen davon ist der Name natürlich provokant und erweckt Aufsehen:-) Die Naked Paletten an sich sind außerdem bekannt für ihr erstklassige Qualität, der besonderen Farbauswahl und dafür, dass alle Farben innerhalb einer Palette aufeinander abgestimmt und beliebig kombinierbar sind.

Ich persönlich besitze die ursprüngliche Palette, also Nr. 1, die Nr. 3 und bin seit kurzem auch Besitzerin der Smokey Palette!

Naked, der Klassiker:

Zum Klassiker! Dieser ist bis dato mein absoluter Favorit dieser drei, meine allerliebste Lidschatten Palette überhaupt und fast jeden Tag bei mir in Gebrauch! In der Make-up Welt gibt es den tollen Begriff "colored neutrals" und genau darin liegt hier eigentlich auch das Besondere. Farben tragen ohne dabei angemalt auszusehen, daher auch der Name "Naked" Palette, wie oben erklärt. Das kann beispeilsweise ein Rosa mit einem braunen Unterton sein, ein Grau mit einem Lila Unterton oder anders herrum und so werden die Farben für den Alltag tragbar gemacht. Die erste Naked Palette besteht aus einer Mischung von 12 matten, sowie schimmernden Tönen, die für Alltags- bishin zu Abend Make-up's geeignet sind. Ich finde alle hier enthaltenen Farbtöne auf ihre Art besonders. Bis auf Creep und Gunmetal sind alle anderen 10 Farben bei mir im regelmäßigen Gebrauch. Von der Farbe Sin bin ich so beigeistert, dass ich sie, wie ihr in den Bildern seht, sogar leider schon fast aufgebraucht habe. Ich halte sie für die beste Allround Palette, perfekt zur Mitnahme auf Reisen und greife immer wieder darauf zurück.

Naked 3, Rosentöne:

Die Naked 3 Palette bietet 12 tragbare Matt, Schimmer und Glitzertöne, die alle einen Rosenfarbenen Grundton haben. Auch wenn es hier ein par besonders herraustechende Töne, wie zum Beispiel Nooner, Buzz, Trick und Factory gibt, war ich insgesamt von der Palette leider doch sehr enttäuscht. Aufgrund ihrer, im wahrsten Sinne des Wortes "Eintönigkeit", nutze ich sie eher selten. Hier fehlen leider ein par neutralere (braun, grau, schwarz) Töne zum kombinieren und auch die Qualität ist leider nicht so gut, wie man es ansonsten von Urban Decay gewohnt ist. Einige der Lidschatten, besonders die ersten 3 Farben, sind ungleichmäßig, kreidig oder haben grobe Glitterpartikel, die sofort vom Auge brökeln. Auch wenn ein par der Farben wirklich schön sind, wenn man mal Lust auf ein Make-up in Rosatönen hat, insgesamt hat sich die Anschaffung der Palette allerdings für mich nicht gelohnt.

Naked Smokey, Smokey Eyes:

Diese Palette ist, wie der Name schon sagt, zum Kreieren von Smokey Eyes gedacht, allerdings finde ich, dass sie dennoch ganz Alltagstauglich ist und nicht unbedingt dafür vorgesehen sein muss. Gerade von den 3 Farben auf der jeweils linken und rechten Seite bin ich besonders angetan. Das rauchig braune Radar und das dunkle, warme Whiskey, sowie Bittersweet, ein Gold, dass mal nicht zu gelb ist, sind wirklich schön. In der Mitte haben wir dann diverse Smokey Töne in Grau, Blau und Silber. Von dieser Palette kann ich dann wieder nur Gutes berichten. Hier haben wir wieder das System, dass alle Farben querbeet miteinander kombinierbar sind und auch die altgewohnte Qualität der buttrigen Lidschatten in hoher Pigmentierung ist wieder da.

Grundsätzlich benutze ich mehrere Produkte der Marke Urban Decay, die alle qualitativ hochwertig sind. Die Naked 3 Palette scheint hier wirkliche eine Ausnahme darzustellen. Allerdings möchte ich euch mit meinem nächsten Blogpost gerne zeigen, wie man auch mit dieser einen schönes Augenmake-up in Rosatönen zaubern kann, die ja wie ihr wisst, ein beliebter Look in diesem Jahr sein werden und vielleicht besitzt der ein oder andere von euch ja bereits diese Palette oder andere rosafarbene Lidschatten.

 

Lasst mich in den Kommentaren gerne wissen, ob ihr ein beispielhaftes Make-up mit einer der anderen Paletten wünscht und was generell eure Lieblingspalette ist.

Kommentarfunktion für Facebook Nutzer:

Kommentarfunktion ohne Facebook Account:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0