Was tun bei unreiner Haut? Teil 1 - Make-up

Es sind die Tage, an denen man für die simple Existenz von Make-up unfassbar dankbar ist! Kennt ihr das auch? (Ich hoffe sehr, dass irgendwer das auch kennt ?!) Meine Haut neigt generell ab und an zu Unreinheiten, doch seit kurzem ist sie förmlich nur so davon besiedelt.

Grundsätzlich tut es der Haut dann natürlich gut, sie so lange wie möglich, frei von Make-up atmen zu lassen, doch an irgendeinem Punkt muss man das Haus auch mal verlassen und wie man die gemeinen Biester dann bestmöglichst abdeckt, zeige ich euch heute.

Die richtige Foundation

Das 3 Phasen System lautet hier

1) Für ein ebeneres Hautbild Foundation anwenden

2) einzelne Unreinheiten gezielt mit Concealer abdecken

3) Alles mit Puder fixieren

 

Empfehlen würde ich hier eine Foundation mit voller Deckkraft um den Hautton erstmal auszugleichen und einen Foundation Pinsel, der unten abgeflacht ist. So kann man das Produkt viel besser gezielt platzieren und vermeidet dadurch, die Foundation zu sehr in die Haut einzuarbeiten, wodurch euch die Deckkraft ja wieder verloren gehen würde. 

 

Die Grundierung von Tarte, die ich hier benutze, hat fast schon eine pasten-artige Konsistenz, schafft es aber dennoch natürlich auszusehen. Sie ist besonders langanhaltend (12 H), hat Lichtschutzfaktor 15, ist ein veganes Produkt und frei von Parabenen und Sulfaten.

 

Der Pinsel ist von der Marke Lenibrush und nennt sich Flat Top Kabuki Brush LB F01. Jeder Pinsel in dieser Form, der unten abgeflacht ist und dessen Pinselhaare etwas fester sind, ist geeignet.

Gezielt Unreinheiten abdecken

Die Foundation ist so deckend, dass Rötungen, kleinere Unreinheiten und Hyperpigmentierung bereits mit abgedeckt werden. Doch um nun noch die richtig aggressiven Pickel abzudecken, empfiehlt sich zusätzlich ein Concealer mit voller Deckkraft. Ich trage diesen mit einem kleinen Pinsel gezielt auf die Unreinheiten auf und tupfe den Concealer anschließend mit dem Ringfinger in die Haut.

 

Weshalb?

...tupfen? Damit der Concealer mit Hilfe der Wärme eurer Haut mit dem Rest der Foundation verschmilzt.

...der Ringfinger? Weil dieser den geringsten Druck ausübt und somit das Produkt nicht wieder verwischt.

 

Damit das Ganze über den Tag nicht verrutscht, kann man einfach irgendein transparentes Puder darüber geben, z.B. das Stay Matte Puder von Rimmel in der Farbe 01 transparent. Auch hier wieder darauf achten, dass man das Puder nicht mit dem Pinsel über das Gesicht wischt, sondern zum Fixieren einfach nur darauf tupfen. Farbiges Puder würde ich hier lieber vermeiden, sonst sieht das Ganze schnell "cakey" aus wodurch die Unreinheiten nur umso mehr Aufmerksamkeit bekommen. Falls bestimmte Stellen nicht vollständig abgedeckt sein sollen, kann man den Vorgang auch einfach wiederholen, d.h. noch eine Schicht Concealer und noch mal Puder.

 

Der Concealer ist der Studio Finish Concealer von MAC.

Dieser hat sogar Lichtschutzfaktor 35, ist außerdem wasserresistent, nicht akneanregend, parfüm-, sulfat und parabenfrei, reich an Antioxidantien (Vitamin A und E-Derivate) und enthält ölabsorbierendes Silizium.

 

Bei dem Pinsel handelt es sich um einen Eyeliner Pinsel von Sigma - E05.

Swatches

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier könnt ihr euch von der hohen Deckkraft überzeugen.

Links: Tarte Amazonian Clay Full Coverage Foundation in der Farbe Medium Sand

Rechts: MAC Studio Finish Concealer in der Farbe NC 35

Eine ausgiebigere Review über Grundierungen mit hoher Deckkraft folgt bald, sowie ein Post über die Bekämpfung von aktiver Akne.

 

Falls ihr ebenfalls an Akne oder Hyperpigmentierung leidet, findet ihr hier einen entsprechenden Post.

 

Ich hoffe euch hat dieser Post gefallen!

Hinterlasst mir gerne einen Kommentar, wenn ihr Produkte jeglicher Art kennt, ob Pflege oder Make-up, die gegen Akne empfehlenswert sind oder auch einfach nur, wenn ihr das Gefühl kennt, das die Pubertät anscheinend niemals enden wird... :-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Hobert Brundige (Mittwoch, 01 Februar 2017 00:25)


    I got this website from my friend who informed me on the topic of this web page and now this time I am browsing this website and reading very informative articles or reviews at this place.

  • #2

    Katharine Jeanbaptiste (Montag, 06 Februar 2017 13:29)


    Excellent way of telling, and good article to take data on the topic of my presentation subject, which i am going to present in university.

  • #3

    Yuki Heins (Montag, 06 Februar 2017 18:24)


    At this time I am going to do my breakfast, when having my breakfast coming yet again to read other news.