Das beste Geschenk an mich selbst!

Tagebuch "One line a day"

An Weihnachten vor einem Jahr habe ich mir etwas Besonderes gegönnt und mir selbst dieses Tagebuch gekauft. Ich habe vorher nie eines besessen, weil ich wusste, dass ich mich sowieso nicht daran halten würde, täglich eine Seite voll zu schreiben.

 

Was mich dann zum Kauf dieses Tagebuches gebracht hat, waren zwei Tatsachen:

1) man hält für jeden Tag nur 1 bis 2 Sätze fest

2) man kann auf einer Seite insgesamt auf die die letzen 5 Jahre zurück blicken.

 

Ich habe jetzt zu jedem Tag in diesem Jahr meine Gedanken festgehalten. Besonders spannend wird es nun ab Januar 2017, wenn ich zum ersten Mal auch zurück blicken kann, was genau ich an jedem Tag im Vorjahr gemacht oder gedacht habe und wie der Unterschied zu diesem Jahr ist. Noch interessanter wird es natürlich in der Zukunft, wenn man auf einer Seite gleichzeitig auf mehrere Jahre zurückblicken kann.

 

Ich finde so ein Tagebuch gibt einem noch mal eine ganz andere Perspektive auf das eigene Leben.  Vorher dachte ich z.B., dass es gerade im Alltag bestimmt so sein würde, dass ich gar nicht wissen würde, was ich jeden Tag festhalten soll und das es bestimmt gar nicht so viel gäbe, was es wert wäre, festgehalten zu werden.

Tatsächlich war es dann so, dass oft der Platz gar nicht ausreicht, um alles festzuhalten. Man muss sich vorher ganz genau überlegen, was heute dass Wichtigste war, dass man festhalten möchte.

 

Da es für mich so bereichernd war, wollte ich dieses Geschenk an mich selbst unbedingt mit euch teilen, falls ihr für 2017 auch etwas Gutes für euch selbst tun möchtet :-)

 

Ich habe mein Tagebuch übrigens über Amazon gekauft - > hier ist der Link.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0